Schwerpunkte

 

Das Kinderdorf Pöttsching setzt in seiner sozialpädagogischen Arbeit folgende Schwerpunkte:

Das Leben in der Gemeinschaft

Durch das soziale Miteinander können Lebensfreude und Lebensmut entwickelt werden. Dazu gehören für jedes Kinder emotionale und soziale Integration in die Herkunftsfamilie, ebenso wie in die Gemeinschaft im Kinderdorf und die gesellschaftliche Gemeinschaft außerhalb des Kinderdorfs. Daher prägt der Gemeinschaftsgedanke unsere tägliche Arbeit.

Individuelle Förderung

In der täglichen Arbeit wird darauf geachtet, die individuellen Stärken, Begabungen und Talente jedes einzelnen Kindes wahrzunehmen und zu fördern. Die Stärkung des Selbstwertgefühls ist dabei eines der zentralen Anliegen. Auf einem gesunden Selbstvertrauen und einem guten Selbstwertgefühl aufbauend soll jedes Kind seine Individualität entdecken und dabei gleichzeitig das Gefühl Gemeinschaft und Integriertsein erleben.

Heilpädagogische und therapeutische Unterstützung

Da manche Kinder mit belastenden, teils traumatischen Erfahrungen ins Kinderdorf kommen, gibt es für alle Kinder auch spezielle heilpädagogische und therapeutische Begleitung. Das Therapieangebot umfasst dabei bedarfsorientiert Psycho-, Musik-, Kunst- und Reittherapie, im funktionellen Bereich Logopädie und Ergotherapie.

Erlebnisorientiere Pädagogik

Neben Freizeitangeboten am Gelände und gemeinschaftlichen Ausflügen in und mit den Hausgruppen an den Wochenenden gibt es immer wieder erlebnisorientierte Projekte: die Bergwanderung, das Zeltlager, die Wintersport- bzw. die Sommersportwoche, Radtouren, Ferienreisen oder diverse Reitercamps. Gemeinschaftserlebnisse, soziales Verhalten sowie die Förderung von Selbstwert und Individualität in der Gemeinschaft stehen auch hier im Vordergrund.