Pädagogische Ausrichtung

 

Wir gehen im Kinderdorf Pöttsching von einem humanistischen Menschenbild aus, wonach jeder Mensch und damit auch jedes Kind grundsätzlich die Ressource mitbringt, sich den Problemen und Schwierigkeiten des Lebens stellen zu können und einen für ihn passenden Lösungsweg zu finden. Somit sind die Wahrnehmung und der Einbezug der ganzen individuellen Persönlichkeit jedes Kindes, insbesondere seine Fähigkeiten und Potentiale unabdingbare Voraussetzung all unseres pädagogischen Handelns. Daraus ergibt sich eine Grundhaltung, die von Akzeptanz und Wertschätzung gegenüber dem Kind und seiner Familie getragen ist.

Authentizität, Humor und ein liebevoller Umgang prägen den Alltag mit den Kindern. Ebenso zählen offene und transparente Kommunikation, sowie Ermutigung, Förderung und angemessenes Fordern innerhalb von eindeutigen Regeln und Strukturen zu den wesentlichen Kennzeichen unserer Arbeit.

Pädagogische Arbeit im Rahmen einer Einrichtung wie dem Kinderdorf Pöttsching bedeutet, dem Kind, so wie es ist und egal wie es sich verhält, liebevoll, mit viel Verständnis, annehmend und fördernd zu begegnen. In der Hausgruppe und im Dorf wird mit Regeln und Strukturen Geborgenheit und Orientierung geboten und damit die Integration in die Gemeinschaft ermöglicht.

Das Kinderdorf Pöttsching versteht sich als familienergänzendes Angebot und fühlt sich grundsätzlich für Kinder in schwierigen Lebenssituationen zuständig. Ziel ist es, jedem Kind einen individuell abgestimmten und passenden Lebensweg zu eröffnen.